Bekannte Vertreter des Hiphops

Der wohl bekannteste Rapper allerzeiten ist Tupac Amaru Shakur alias 2Pac.

Er wurde 1971 in New York geboren, doch zog nach einiger Zeit nach Los Angeles um dort als Tänzer sein Geld zu verdienen. 2Pac entdeckte schon bald seine Liebe zum Hiphop und produzierte demnach sein erstes Album 2Pacalypse Now. Seinen größten Erfolg feierte er mit dem Weltweit ersten Hip Hop Doppelalbum All Eyez On Me. Er wurde am 09.09.1996 angeschossen und starb 4 Tage nach dem schrecklichen Attentat. Auch nach seinem Tod sind seine Aufnahmen Verkaufserfolge.

50 Cent hat am 6. Juli 1975 in New York, NY das Licht der Welt erblickt. Entdeckt wurde "Curtis James Jackson III" vom mittlerweile ermordeten Run DMC, der ihn für sein Label unter Vertrag nahm. 2003 veröffentlichte er sein Debütalbum "Get Rich or Die Tryin'", dass in den USA mit 6,5 Millionen verkauften Kopien das erfolgreichste Album des Jahres war. Zwei weitere Alben folgten.

Eminem, auch Slim Shady genannt, wurde am 17. Oktober 1972 in St. Joseph, Missouri als Marshall Bruce Mathers III geboren. Seine aggressiven und oft auch schwulenfeindliche Texte kommen vorallem bei den Jugendlichen, besonders weißen Zuhörern gut an. Inzwischen ist er mit mehr als 27 Mio. verkauften Alben der weltweit erfolgreichste weiße Rapper. Außerdem ist er Grammy- und Oscar-Preisträger. 2002 spielte er die Hauptrolle im Film "8 Mile".

Der wohl momentan erfolgreichste Rapper Deutschlands, ist wohl zweifellos Bushido. Bushido, auch bekannt unter dem Namen Sonny Black, ist ein deutsch-tunesischer Rapper aus Berlin, der für seine harten, frauenfeindlichen Texte bekannt ist. Sein kommerzieller Erfolg ist in Deutschland bisher unerreicht. Besonders für Abishirts ist Bushido auch ein gerne verwendetes Motiv.

Sido, am 30. November 1980, in Berlin geboren, fällt durch provokante Texte auf. Lange Zeit trug er eine Maske, um seine Identität zu verschleiern. Seit 1997 ist Sido offiziell im Rap-Geschäft tätig. Im Mai 2008 erschien mit "Augen auf" der erste Song vom dritten Album "Ich und meine Maske". Sido überrascht mit ernsthaft sozialkritischen Texten und setzt sich dafür ein, dass Eltern ihre Kinder besser erziehen sollen.